Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Ärztekammer Sachsen-Anhalt

  • Die Übergangsbestimmungen enden am 31. Dezember 2017! | 10.09.2017

    Ende der Übergangsbestimmungen zum Erwerb von Facharztanerkennungen nach der Weiterbildungsordnung vom 16.04.2005 (WBO 2005)

    Kammerangehörige, die sich bei Inkrafttreten der Weiterbildungsordnung vom 01.01.2011 in einer Weiterbildung zum Erwerb einer Facharztanerkennung nach der WBO 2005 befunden haben, können diese Anerkennung nur noch in diesem Jahr nach den Bestimmungen dieser WBO abschließen und die Zulassung zur Prüfung beantragen.

    weiterlesen...

  • 08.09.2017

    Höhere Gehälter für MFA und neue Regelungen bei Sonderzahlung

    Berlin – Bereits am 1. August 2017 einigten sich die Tarifpartner der niedergelassenen Ärzte (AAA) und der Medizinischen Fachangestellten (Verband medizinischer Fachberufe e.V.) in der 3. Tarifrunde auf einen neuen Gehaltstarifvertrag mit einer Laufzeit vom 01.04.2017 bis 31.03.2019 und auf einen neuen Manteltarifvertrag mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2020. Nach dem Ende der Erklärungsfrist tritt das Ergebnis nun in Kraft: Die Gehälter steigen rückwirkend zum 01.04.2017 um 2,6 % linear und ab 01.04.2018 nochmals um 2,2 %.

    weiterlesen...


  • Parlamentarischer Abend der Ärzte zum Thema | 16.08.2017

    Herzinfarkt – Risiken und Ursachen

    Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen die Statistik der häufigsten Todesursachen in Sachsen-Anhalt an. "Die Sterblichkeit nach einem akuten Herzinfarkt hat sich in den vergangenen Jahren leicht reduziert, ist aber noch immer deutlich zu hoch, insbesondere im Vergleich zu den anderen Bundesländern. Wir Ärzte kennen diesen Umstand und setzen uns seit Jahren für eine verbesserte Versorgung herzinfarktgefährdeter und -betroffener Menschen ein. Verbunden mit einer besseren medizinischen Betreuung spielt die Prävention eine große Rolle. Daher suchen wir den Schulterschluss mit allen politischen Akteuren sowie mit den Krankenkassen und anderen Heilberufen", erklärt Dr. Simone Heinemann-Meerz, Kardiologin und Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

    weiterlesen...

  • Gemeinsame Fortbildung von Ärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung | 12.05.2017

    Offene Fehlerkultur hilft Behandlungsfehler zu vermeiden

    Eine offene Fehlerkultur gehört heute zum ärztlichen Selbstverständnis. Den Blick für Fehler weiter zu schärfen, damit sich diese nicht wiederholen, steht daher im Mittelpunkt einer gemeinsamen Fortbildung der Ärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung Sachsen-Anhalt am 17. Mai 2017 in Halle.

    weiterlesen...

  • ÄZQ organisiert Berichts- und Lernsystem der deutschen Ärzteschaft | 09.05.2017

    CIRSmedical.de - für kritische Ereignisse in der Medizin

    Berichten Sie von Fällen und Lernen Sie mit Hilfe von CIRSmedical.de. Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) organisiert das CIRSmedical.de im Auftrag von Bundesärztekammer (BÄK) und Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV). Damit leistet das ÄZQ einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung in der ärztlichen Berufsausübung.

    weiterlesen...

  • 23.03.2017

    312 neue Schlichtungsverfahren in Sachsen-Anhalt: Ärztliche Qualität sehr gut

    Die Qualität der ärztlichen Behandlung ist in Sachsen-Anhalt sehr hoch. Das belegen die aktuellen Zahlen der norddeutschen Schlichtungsstelle. "Mit 312 neuen Antragsverfahren zu vermuteten Behandlungsfehlern im Jahr 2016 arbeiten unsere Ärzte weiterhin qualitativ auf hohem Niveau. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht rückläufig (2015: 325). Obwohl keinem Arzt Fehler passieren sollten, ist doch niemand fehlerfrei. Sicher ist: Kein Arzt verursacht einen Behandlungsfehler absichtlich", erklärt Dr. Simone Heinemann-Meerz, Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

    weiterlesen...

  • Ärztekammer Sachsen-Anhalt übernimmt Trägerschaft des Krebsregisters | 11.01.2017

    Krebs- und Herzinfarktregister Sachsen-Anhalt für eine zukunftsfähige medizinische Versorgung im Land

    Sachsen-Anhalt weist im Bundesvergleich eine viel zu hohe Herzinfarktsterblichkeit auf. Gleichzeitig geht mit dem steigenden Altersdurchschnitt ein erhöhtes Krebsrisiko einher. Wesentliche Informationen zur Behandlung beider Volkskrankheiten werden von der Auswertung der entsprechenden Register erwartet. "Beide Register sind ungemein wichtig, um die Ursachen und Faktoren der hohen Sterblichkeit zu erforschen", erklärt Dr. Simone Heinemann-Meerz, Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

    weiterlesen...

  • GEMEINSAME ERKLÄRUNG ZUM NEUJAHRSEMPFANG DER HEILBERUFLER SACHSEN-ANHALTS AM 11. JANUAR 2017 | 11.01.2017

    Zukunftssichere Versorgung in Sachsen-Anhalt

    Durch den kontinuierlich wachsenden Anteil älterer Menschen verändert sich die Altersstruktur in Sachsen-Anhalt rasant. „Infolge eines immer höheren Altersdurchschnitts nimmt die Behandlungsbedürftigkeit stetig zu. Trotz ebenfalls steigender Anzahl praktizierender Ärzte, Apotheker und Psychotherapeuten erhöht sich deren Belastung deutlich“, erklärt die Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Dr. Simone Heinemann-Meerz, anlässlich des diesjährigen Neujahrsempfang der Heilberufe.

    weiterlesen...


  • EuGH-Urteil zur Zulässigkeit von Boni bei der Abgabe verschreibungspflichtiger Arzneimittel durch ausländische Versandhändler greift in nationales Gesundheitssystem ein. | 07.11.2016

    Heilberufe sehen freiberufliche Honorarordnung in Gefahr

    Kammern und Verbände der Heilberufe in Sachsen-Anhalt kritisieren das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Zulässigkeit von Boni bei der Abgabe verschreibungspflichtiger Arzneimittel durch ausländische Versandapotheken. Der EuGH setzt sich damit über das Recht der Mitgliedsstaaten hinweg, eigenständige Regelungen zur Organisation des nationalen Gesundheitswesens treffen zu können. Die Arzneimittelpreisbindung ist integraler Bestandteil des Sachleistungsprinzips in der gesetzlichen Krankenversicherung.

    weiterlesen...

  • Investitionsstau an den Unikliniken Halle und Magdeburg beseitigen | 26.10.2016

    Ärztekammer fordert auskömmliche Finanzierung der Hochschulmedizin

    In der Diskussion um die Finanzierung der Unikliniken in Sachsen-Anhalt fordert die Ärztekammer mehr Geld für Investitionen. „Beide Unikliniken sind gerade bei schweren, seltenen und aufwendigen Erkrankungen für eine hochqualitative medizinische Versorgung unverzichtbar“, erklärt Dr. Simone Heinemann-Meerz, Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt. Die derzeitige Finanzierung spiegelt diese außergewöhnliche Bedeutung der Universitätsmedizin nicht wieder.

    weiterlesen...

  • 01.10.2016

    Stand der Krebsregistrierung in Sachsen-Anhalt

    Mit dem Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz (KFRG vom 03.04.2013) werden alle Bundesländer verpflichtet, eine flächendeckende klinische Krebsdokumentation im Land zu realisieren. Durch die Erfassung aller Krebsneuerkrankungen (siehe Bundesanzeiger vom 28.4.2014) und deren Behandlung im Einzugsgebiet soll eine Verbesserung der onkologischen Versorgungsqualität und der interdisziplinären und intersektoralen Zusammenarbeit erreicht werden.

    weiterlesen...

  • Ärztekammer übergab Zeugnisse | 06.07.2016

    66 Medizinische Fachangestellte starten ins Berufsleben

    66 Auszubildende haben ihre Abschlussprüfung zur Medizinischen Fachangestellten vor der Ärztekammer Sachsen-Anhalt erfolgreich abgelegt. Mit der sich anschließenden Feierstunde, die heute im Haus der Heilberufe in Magdeburg stattfand,  starten sie jetzt ins Berufsleben. Fast alle haben dafür bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche.

    weiterlesen...

  • Bilanz der Ärztekammer Sachsen-Anhalt zum aktuellen Herzbericht | 29.01.2016

    Prävention als Mittel gegen Herzerkrankungen

    Sachsen-Anhalt ist abermals das Sorgenkind des aktuellen Deutschen Herzberichts. Die Ärztekammer verweist darauf, dass der Bericht konkrete Risikofaktoren aufführt, denen mit geeigneten Präventionsmaßnahmen entgegnet werden müsse.

    weiterlesen...

  • Das Ministerium für Arbeit und Soziales informiert: | 27.01.2016

    "Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland" veröffentlicht

    Das Bundesministerium für Gesundheit hat den „Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland“ veröffentlicht. Der Ratgeber wurde in Zusammenarbeit mit dem Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. und in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden aus Bund und Bundesländern erstellt.

    weiterlesen...

  • Novelle der Gebührenordnung für Ärzte | 26.01.2016

    Ärztetag stellt Signale auf Grün

    Der außerordentliche Ärztetag hat am 23. Januar in Berlin mit großer Mehrheit der Delegierten den Leitantrag zur schnellen Umsetzung der GOÄ-Novelle angenommen. "Der Deutsche Ärztetag hat der Bundesärztekammer auf beeindruckende Weise den Rücken gestärkt. Das war ein klarer Vertrauensbeweis für den Vorstand der Bundesärztekammer und die Verhandlungsführer der BÄK, die sich seit Jahren für eine neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) einsetzen," so Bundesärztekammer-Präsident Prof. Frank Ulrich Montgomery.

    Die zum außerordentlichen Ärztetag veröffentlichte Pressemitteilung der BÄK können Sie hier lesen.

    weiterlesen...

  • Ab sofort können Ärzte auch medikationsfehlerbedingte Nebenwirkungen bei der AkdÄ melden | 22.01.2016

    Projekt zur Erfassung und Bewertung von Medikationsfehlern: Start der Fallerfassung

    Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) führt seit Anfang 2015 ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Projekt zur Erfassung und Bewertung von Medikationsfehlern durch. Mit dem Projekt wird u. a. untersucht, ob die systematische Analyse von Medikationsfehlern zu einer verbesserten Sicherheit der Patienten beitragen kann.

    weiterlesen...

Fortbildungskalender
http://www.aeksa.de/www/website/PublicNavigation/Arzt/Fortbildung/Fortbildungskalender/fobikalender_kalender/index.htm
Ärzteblatt Sachsen-Anhalt

Titelseite der aktuellen Ausgabe des Ärzteblattes Sachsen-Anhalt

Deutsch-Sprachtest

Kammerversammlung

Termine 2017:

4. November 2017

Termine 2018:

7. April 2018
27. Oktober 2018

Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin

Facebook